Dienstag, 20. Juni 2017

Postkarten-Alben in „Mutter und Kind“-Version

Eigentlich war ich als Ruhrpott-Kind nie so verrückt auf Leuchttürme, aber je öfter ich jetzt ans Meer fahre, desto besser gefallen sie mir. Auf Helgoland gab es wunderschöne Postkarten mit Leuchtturm-Motiven, gestaltet von Gero Klemke, an denen ich nicht vorbeigehen konnte. Wir haben aus der Serie gleich alle Motive gekauft, die wir kriegen konnten, und das waren 10 Stück.

Schon am selben Abend habe ich mit Karton, Packpapier und Zickzackfalz-Bindung aus den Karten ein Album gemacht. Das war schnell erledigt und viel schöner, als wenn alles in einer Tüte zwischen Prospekten und Landkarten auf nimmer wiedersehen verschwunden wäre.

Diejenigen Leuchtturmkarten, die in den Souvenirläden nicht vorrätig waren, hab ich kurzerhand in Winzig-Version aus dem Netz geholt, ausgedruckt und zu einem Super-Minialbum auf die gleiche Art zusammengeklebt wie das große. Im nächsten Urlaub stecke ich das Kleine in die Tasche. Vielleicht finde ich dann auch noch die fehlenden Leuchtturm-Karten. So ist der Sammeltrieb erst mal befriedigt und die Vorfreude auf den nächsten Urlaub da.

Kommentare:

  1. Das ist eine Superidee. Ich kaufe schon gar keine Karten mehr, eben weil sie immer im großen Nichts verschwinden. Aber in einem Album haben sie eine echte Chance.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das GENIAL .. sieht toll aus und stecken ganz viele Überlegungungen auch noch dahinter! Du machst alles ganz BESONDERS! Schööön - sowohl der große Band als auch das kleine Mini!
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars und/oder Abonnements von Folge-Kommentaren akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch, zur Übersicht und für statistische Zwecke personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert.
In meiner Datenschutz-Erklärung (https://papiergemetzel.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass hier neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Internet-Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.