Montag, 27. Dezember 2021

Post Kunst Advent 2021 – Gelli Druck, planlos drauflos

Leute, dies wird der seltsamste Blogbeitrag, den ich je veröffentlicht habe. Alles etwas chaotisch in diesen Tagen, aber vielleicht merkt es ja keiner … 😏.

Fast jede, die sich mit Papier und Farben beschäftigt, kennt mittlerweile die Gelli Print Technik. Ich lese gerade zwei Bücher aus USA darüber, die seit Jahren auf dem Nachttisch liegen. Das größere ist nicht empfehlenswert, das kleinere ist wesentlich umfangreicher. Nicht, dass ich mich damit auf die Adventspost vorbereiten wollte – nein, sowas braucht Frau Oberlehrerin nicht. Die Bücher schienen mir mit den kurzen Kapiteln und vielen Bildern zum Einschlafen genau das Richtige zu sein und waren sowieso an der Reihe. Leichte Kost zum Überprüfen, ob es sich lohnt, sie zu verwahren.




Schon bevor die Listen für die Gruppeneinteilung der rund 240 Teilnehmerinnen an der diesjährigen Post-Kunst-Aktion eingetroffen waren, hatte ich einen guten Schwung Blätter rot und golden bedruckt und mir das Zubehör für weitere Schichten rausgesucht.







Es stand fest, wenn ich schon mal einen solch großen, grafischen Fisch-Stempel in meiner Sammlung habe, sollte der auch benutzt werden. Bestens ausgerüstet und doch irgendwie planlos ging es weiter.

Nicht jeder Versuch, den Stempel mittels Geldruckplatte zu übertragen, fand Gnade vor meinem kritischen Auge. Also stempelte ich direkt auf den rot-goldenen Untergrund. Lila auf Rot …. da muss man sich erst mal dran gewöhnen, aber die Regeln (von Michaela und Tabea erdacht) sind die Regeln. Fischgräten und Wellengang mittels Schablone und Blubberblasen mit Hilfe von Luftpolsterfolie kamen dazu - das hat sich einfach ohne lange Überlegung so ergeben. Im Nachhinein würde ich gerne ausschließlich mit der Gelplatte drucken, aber wie so oft fehlte mir gerade vor Weihnachten die Zeit dazu, die die Post Kunst eigentlich verdient.








Schwupp-di-wupp waren meine roten graFISCHe fertig. Das Finish, also Trägerpappen schneiden, Adressfelder stempeln, Briefmarken besorgen, Karten schreiben … der ganze notwendige Kleinkram dauerte mindestens genau so lange.







Ich war wahrscheinlich als erste fertig, bin aber als letzte am 24. Dezember dran. Gut so, denn die letzten Wochen waren voll mit „Kannste mal eben ... ?“ und „Sollen wir nicht noch ... ?“. Einiges wurde auf Januar verschoben, weil die Tage leider nur 24 Stunden haben. Aber alles ist besser als Langeweile (oder Krankheit).

So hoffe ich, dass meine Karten pünktlich bei den Empfängerinnen angekommen sind und Gnade vor euren Augen finden, auch wenn nicht alles ausschließlich mit der Geldruckplatte entstand.



5 Kommentare:

  1. So eine tolle Karte kam bei mir pünktlich an! Beste Planung, wie ich nun lese. Auch toll, dass du vorhandene Schablonen verwenden konntest. Das löst die Frage nach der Schrift im Großfisch.
    Ich bin froh, in dieser tollen Gruppe ‚gelandet‘ bin. Das Buchbinden wird Freude machen.
    Liebe Grüße und ein gutes Jahr 2022. Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann Deinen Mix gut verstehen. Und die Zeitnot auch.
    Nachdem ich bei Recherche gesehen hatte, dass man auch mit Stempeln auf der Gelliplatte arbeiten könnte, war ich guten Mutes. Schablone, Stempel und "Material"
    Aber das mit den Stempeln klappte gar nicht. Na, was dazu gelernt...
    Und das finde ich neben all den wunderbaren Karten immer so toll, man lernt dazu!
    Deswegen finde ich es super, dass Du auch Deinen Werdegang zeigst.
    Hab ein gutes neues Jahr! Gesundheit und Kreativität
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Die Allerwenigsten haben bei dieser Aktion ausschließlich im Gelliprint ihre Karten gestaltet...also, alles gut, deine Karte ist superschön geworden, und ich bin ganz happy, dass auch ich eine im Tausch bekommen habe!
    Den tollen großen Fischstempel hatte ich zuvor noch nie gesehen, und jetzt weiß ich auch, wo du ihn her hast. Der zarte Abdruck in dem Lila auf Rot macht sich echt gut.
    Also, ich finde deine Zeitmangel-Karten absolut gelungen!
    Alles Gute für dich im Neuen wünsch ich dir noch....liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Heute klappt es, du weißt Bescheid! Das hat mir keine Ruhe gelassen.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ela, ich bin mal eben kurz zu dir rübergehüpft bevor es für mich gleich in die Kälte rausgeht...
    Was ist an deinem Blogbeitrag seltsam??? Ich finde ihn (und deine Karten) toll und inspirierend! Nachdem ich mich vor der Adventspist erfolgreich gedrückt habe, könnte ich ja verspätet im Januar ein wenig gelliprinten??? Vielleicht auf Kalendern? Du siehst, du hast mich angefixt...
    Danke! Und lieben Gruß von Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch und für Statistiken personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert. In meiner Datenschutz-Erklärung finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.