Samstag, 23. Dezember 2017

Advent Post-Kunst-Karten 2017

Wie im letzten Jahr so habe ich mich auch diesmal in die Advent-Post-Kunst-Liste von Michaela und Tabea eingetragen, um einerseits im Dezember täglich eine schöne handgemachte Karte von anderen Projekt-Teilnehmerinnen zu erhalten, was erfahrungsgemäß ziemlich süchtig macht, und andererseits zum Heiligabend (meinem zugewiesenen Stichtag) selber diese 24 Kreativen aus Gruppe 4 mit einer Karte zu erfreuen.

Das Thema „Streifen“ und die Größe waren vorgegeben, die Technik völlig freigestellt. Schnell war mir klar, dass ich die festlichen Farben Gold und Lila verwenden wollte und alles in Mixed Media gestaltet wird. Also ran an die Tuben und sehen was geht. Die aus Karton geschnittenen Rohlinge grundierte ich mit weißem Gesso. Das macht zwar gerne mal Probleme beim Trocknen von darüber aufgetragenen Medien, aber ich kann es nicht lassen. Ohne Gesso kein Mixed Media. Ich liebe diese Vorbehandlung.


Die gelbe und rote Metallic-Acrylfarbe, ein Billigprodukt in Streifen auf der Gelli Plate verteilt, deckte nicht gut und machte aus dem Blatt noch kein echtes Streifenwunder.


Ein paar Zeilen Handschrift schaden nie. In dunklem Lila fügt sich solch ein Stempelabdruck wunderbar zum Untergrund.


Um etwas konkreter zu werden rollte ich gut deckende Acrylfarbe in Bronze auf einen großen Streifenstempel. Solch ein Abdruck hinterlässt deutliche Spuren.


Fluchs etwas schwarze Acrylfarbe ins Lila gemischt, um kontrastierende Linien mit einem Stück Wellpappe zu hinterlassen - „Mark Making“ sozusagen.


Da mir das noch immer nicht reicht, spachtle ich mit Hilfe einer Schablone und Embossing Paste in Gold eine Reihe senkrechter Streifen über die Karte.


Als Sahnehäubchen nähe ich einen kleinen, gerissenen Streifen aus lila Fotokarton und einen langen Streifen Gold-Gewebe auf die Karten. Mit Gold-Garn natürlich.


Jetzt wird jede Karte ringsum mit Brillant Gold, einer hochdeckenden Metallglanz-Farbe auf Wachsbasis geinkt, auf einen stabileren Karton geklebt, mit einer „24“ und einem Postkartenfeld bestempelt, adressiert, beschrieben und frankiert. Puh, ganz schön aufwendig das Ganze, aber nach einer zusätzlichen Nacht- und Nebel-Aktion ist es vollbracht. Glücklicherweise hatte ich schon Anfang Dezember mit meiner Adventskarte begonnen, denn in der „Stillen Zeit“ ist mal wieder dermaßen viel zu tun, dass ich mich ernsthaft frage, wer auf diese Bezeichnung gekommen ist.




Die Weihnachtskarten, die ich mittlerweile von meinen lieben Kolleginnen erhalten habe, seht ihr unten. Es sind wunderschöne Werke gekommen, was hier im Bild nicht immer gut zu erkennen ist. Leider sind auch drei Karten von Teilnehmerinnen dabei, die offensichtlich kein Lineal besitzen. Ich habe die Karten in der Übersicht hier gnadenlos verformt, damit sie sich einfügen. Schön wäre, ich könnte die Originale auch so verformen, damit sich im Januar ALLE Karten zu einem Album binden lassen.

1 - Stefanie Herok; 2 - Alexandra Adam; 3 - Biggi Fohrer (tolle Karte); 4 - Michelle Schratz (umgearbeitete Karte von Advent 2016, sehr schön aber viel zu groß); 5 - Marion Kleis (Stoff); 6 - Martina Heini; 7 - Rita Wall; 8 - Mechthild ~ (Stoff)

9 - Ilona Heusel; 10 - Franziska Milke; 11 - Steffi Kalter (falsche Größe); 12 - Angelika Schäfer; 13 - Kerstin Markwardt; 14 - Karin Locke (wunderschön, leider schlecht fotografiert); 15 - Ute Gilles; 16 - Snigelpapper Friedel (festlich glänzend, sieht man hier leider nicht)















17 - Katrin Klink; 18 - Anette Wilkes Buersche (Stoffcollage); 19 - Karin Netbal (Ziehkarte – leider falsches Format); 20 - Tabea Pietsch (festlich und edel, ein Highlight bei schlechtem Licht fotografiert); 21 - Frauke Walder; 22 - Ruth Jacobs (Mond-Landschaft); 23 - Marina Preuhs; 25 - Eva Becker

Kommentare:

  1. ... eine interessante Übersicht einer Gruppe, die ich bisher nicht so wirklich entdeckt hatte. Wunderschöne Karten sind dabei und sicherlich hat man auch mal einen unterschiedliche Geschmack, aber .. auch ich kann nicht verstehen, wie Menschen, die sich an der Aktion beteiligen, das Format falsch verwenden können oder ... unglaublich, Karten aus dem letzten Jahr "überarbeiten". Schade, dass es so ist wie es ist und freuen wir uns an den vielen schönen "Ich schaue in den Briefkasten-Momenten".
    Schön, dass du es ehrlich gezeigt hast, oft ist es nur ein "alles ist schön" Gedudel.
    Fröhliches Weihnachtsfest, ich finde deine Karte toll !!!!
    S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ganz großes DANKESCHÖN an dich, S. und auch dir schöne Weihnachten.

      ela

      Löschen
  2. Danke, dass Du alle unsere Karten der Gruppe 4 zeigst. Ich habe selbst keinen Blog, aber werde mir eine 69 x80 cm Leinwand als "Streifen-Bild" gestalten. Gerade alle zusammen wirken besonders toll - die zarten & die starken Karten brauchen sich gegenseitig. Fröhliche Weihnachtstage für Dich ! Lieber Gruß aus dem Norden - Rita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela, da hast du ja eine ganz wundervolle Karte erwerkelt! Die Kombination von Farbe, Schrift und Gewebe ist toll und Lila+Gold wieken ja superedel! Da hast du die viel Gedanken und Mühe gemacht!
    Allerdings finde ich, dass du bei der Vorstellung der anderen Karten ein wenig streng warst... bei ein pasr Karten hast du ein Lob in Klammern geschrieben, die anderen gingen sozusagen "leer" aus. Das hat mich ein wenig an die Schulzeit erinnert; wenn Klassenarbeiten zurückgegeben wurden. Bei ein paar lobte der Lehrer, bei den anderen knallte er nur das Heft auf den Tisch...Klar finde ich auch ein pasr Karten besonders schön. Aber eines habe ich durch die Postkunstaktionen gelernt: die Umsetzung ist so unterschiedlich; jeder macht sich andere Gedanken, geht anders vor... Ich habe mir angewöhnt, mir bei jedem Werk zu überlegen, was mir grad da besonders gut gefällt...
    Auch in meiner Gruppe waren zwei Karten zu groß. Das ist natürlich ein bisschen blöd, da ich auch ein Buch binden wollte. Nun habe ich mir einfach was anderes überlegt... Du zeigst auf deinem Blog immer so tolle, außergewöhnliche Ideen...dir fällt bestimmt auch was ein...
    Ich habe lange überlegt, ob ich dir das alles schreiben soll. Aber dann dachte ich mir: Ehrlichkeit verträgt bestimmt auch Ehrlichkeit! ;-)
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      danke für deinen Kommentar. Ich bin sehr froh, wenn ich ehrliche Meinungen lese. Serienweise Lobhudeleien sind zwar nett gemeint, aber Kommentare wie deiner zeigen, dass da draußen jemand ist, der sich mit meinem Bericht auseinandergesetzt hat.

      Du hast schon Recht, ist bin eher streng. Wenn manch ein Teilnehmer die Post-Philosophie ignorieren und andere sich viel Mühe geben finde ich das irgendwie blöd. Einen Weg, so etwas zu verhindern, wird es wohl nicht geben. Damit müssen wir leben.

      Dir noch ein schönes Weihnachtsfest und alles Liebe

      ela

      Löschen
    2. Das wünsche ich dir auch, liebe Ela!
      Deine Andrea

      Löschen
  4. Deine wunderschöne Karte ist angekommen. Vielen Dank. auch für's Zeigen des Making of. Da hast du ja in vielen Schichten gearbeitet mit einem tollen Ergebnis. Ja. Eine schöne Sammlung ist da zusammengekommen in unserer Gruppe mit wirklich ganz unterschiedlichen Ansätzen in der Umsetzung. Manche haben mich auch etwas gewundert. LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Mit deiner wunderschönen Überraschungspost hast du mir eine große Freude gemacht, und natürlich habe ich gleich gesehen, wie viel Arbeit und Zeit du da hinein gesteckt hast! Die Karte ist perfekt gelungen mit dem richtigen Maß an Festlichkeit!

    Dann drück ich mal die Daumen, dass die fehlende Nr. 21 auch noch eintrudelt! Aber so toll, hier alle Karten deiner Gruppe versammelt zu bewundern; man müsste wirklich mal alle 126 Werke zusammenfügen...
    Wie du, kann auch ich nicht nachvollziehen, wieso manche die Formatvorgaben nicht eingehalten haben... davon gibt's wohl in jeder Gruppe einige Wenige. Aber die doch so vielen fantastischen Karten haben meinen Ärger darüber in den Hintergrund treten lassen.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Ach Ela, ja klar ist es ärgerlich, wenn Karten das Format sprengen, es ist immer noch bindbar, wird dann zipfeln (ich möchte sie auch wieder binden und frage mich wie) - und ja, es ist ärgerlich wenn die Postkunstphilosphie scheinbar ignoriert wird, jedoch denke ich eher wie Andrea, was an jeder Karte hat was, was gefällt? Es ist ja kein böser Wille, am Thema vorbei zu arbeiten oder die Zentimeterangabe vergessen zu haben (ich hab sie auch erst gesucht und bei Tabea nachgelesen). Ich freu mich an all den anderen und das überwiegt. Wir wachsen ja auch durch die Teilnahme an solchen Aktionen. (Nicht Jede ist so professionell oder ideenreich wie Du.) Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  7. ich finde deine karte absolut hinreißend und man sieht ihr an, wie sehr du dich auf das thema eingelassen und wie sehr du dich damit beschäftigt hast.ich habe mich auch über einige (wenige !) bei den letzten beiden adventspostaktionen geärgert, besonders wenn ich gemerkt habe, wie schlurig und "mal eben so" sie gemacht wurden. aber die anderen sind alle so schön, dass es mir wie ulrike geht und ich diese einfach im vordergrund sehe.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Wow. Superschöne Karte. Vielen Dank, liebe Edelgard. Der Materialmix UND die Farben sind Klasse und je nach Lichteinfall glänzt es mal hier mal da. Seeeehr gelungen. Vielen Dank!!

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars und/oder Abonnements von Folge-Kommentaren akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch, zur Übersicht und für statistische Zwecke personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert.
In meiner Datenschutz-Erklärung (https://papiergemetzel.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass hier neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Internet-Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.