Samstag, 1. Dezember 2018

Adventspost – meine Karte 2018

Eine stetig wachsende Zahl von meist weiblichen Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderswo beteiligt sich an den Projekten vom Post-Kunst-Werk. Seit einigen Jahren bin auch ich dabei, wenn im Frühjahr, Sommer und zum Advent eine neue Aufgabe gestellt wird. Tabea und Michaela bildeten diesmal aus 153 Anmeldungen 6 Gruppen, die sich gegenseitig mit kleinen Kunstwerken beschenken.

Heute ist Start der Adventskarten-Aktion. Nachdem mein Stichtag für den Versand in den letzten beiden Jahren der Heilabend war, bin ich diesmal die Erste in der Reihe von 25. Laut Plan sollte im Anschluss bis Weihnachten täglich Post von einer anderen Teilnehmerin aus Gruppe 3 in meinem Briefkasten liegen.

Mark Making in schwarz-weiß mit Zwischentönen bei freier Materialwahl, aber festgelegtem Format in DIN-Lang 210 x 105 mm –  so lautete diesmal die Vorgabe.



Da ich Weihnachtskarten ohne Bezug zur Jahreszeit etwas seltsam finde, stand von Anfang an fest, dass bei dieser Farbvorgabe nur eine Schneelandschaft in Frage kommt. Ich begann also damit, einige alte Buchseiten mit schwarzer Tinte einzufärben und beobachtete, wie sich die ölhaltige Druckfarbe gegen meinen Anstrich mit Farbe auf Wasserbasis sträubte. Nach der Trocknung wurde aus dem satten Schwarz ein mittleres Grau.


Auf meine zugeschnittenen weißen Pappen pinselte ich Wellen aus Kleister, klebte die gefärbten Buchseiten darauf und riss sie nach der Trocknung wieder ab, sodass Formen stehenblieben, die an eine Bergkulisse erinnern. Ein dünner Überzug aus weißem Gesso sollte diesige, kalte Schneeluft simulieren und gleichzeitig einen Wetterschutz für den Postweg bilden. 


Mein Mark Making-Tannenwald entstand aus Abdrucken eines Tannenzweigs, den ich mit schwarzer Acrylfarbe bepinselt hatte. 


Um mehr Tiefenwirkung zu erzielen, stellte ich mit Hilfe einer Ausstechform einen Moosgummi-Stempel her und setzte damit zusätzliche Tannen in die Schneelandschaft. 


Nach dem Zusammennähen von Kartenvorderseite und Rückseite gab es noch ein individuelles Finish aus gestempelten Sternchen und/oder weißen (Schnee-) Spritzern.

Jede Karte sah am Ende anders aus. Manche sind ein bisschen wild und bei anderen stört mich, dass das Weiß des Gessos einen Tick zu gelb ist, aber wie schrieb Tabea so schön: Mark Making ist keine Perfektion sondern zelebrierte Ungenauigkeit. 



In diesem Sinne: eine spannende Advents-Karten-Zeit euch allen. Vielen Dank an Michaela und Tabea für Idee und Organisation. Weitere Beiträge zu diesem Projekt findet ihr nach und nach beim Post-Kunst-Werk.



Kommentare:

  1. Liebe Ela, Deine Adventspost ist heute pünktlich bei mir angekommen - wow, wow, wow dreimal :) Wow, dass sie sooo pünktlich ankam, wow für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast und ein letztes wow für die wunderbare Beschreibung der Entstehung. Ich bin die nächste in der Reihe und habe die Karten heute eingworfen. Viele liebe Adventsgrüße, Bogi

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Ela, das ist ein ganz feiner Winterwald geworden bei dir! Eine tolle Karte, und die Gruppe kann sich glücklich schätzen, mit dir so einen Auftakt zu haben. Toll! Ich hadere noch mit meinen und bin froh, zwischenzeitlich ein paar Beispiele zu sehen, wie es auch gehen kann... Da werde ich im Gedanken nun freier. Eine schöne restliche Adventszeit wünsche ich dir und jeden Tag eine so hübsche Karte! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela, auch bei mir ist deine Karte gestern pünktlich angekommen. Ein toller Auftakt, vielen Dank! Erste zu sein kann ja undankbar sein, weil man so wenig Zeit hat, aber bei dir sieht es aus, als ob du sehr planvoll und zielgerichtet warst. Die Winterlandschaft kann man sich wunderbar vorstellen. Eine schöne Vorstellung, mitten im grau eines normalen Wintertages. Viele Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für die Karte und die tolle Inspiration. Ich weiß noch gar nicht, in welche Richtung es bei mir gehen soll, aber die geschwärzten Buchseiten finde ich eine wunderbare Idee. Vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen
  5. eine sehr schöne winterlandschaft! ich finde es immer spannend zu lesen, wie die einzelnen werke entstanden sind. ich spiele ja dieses jahr nur "privat" mit markmaking, finde es aber toll, eure karten zu betrachten.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Wow, richtig tolle Karten. Die Idee gefällt mir sehr gut, auch wenn mich das Verwenden von Buchseiten, als Liebhaber von Büchern, ein wenig geschmerzt hat.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ela! Heute ist Deine wundervolle Extrakarte bei mir gelandet! Lieben, herzlichsten Dank für Dein Werk! Ich freue mich sehr darüber und schätze mich sehr glücklich Dein Werk in meiner Sammlung zu haben.. herzlichen Dank auch fürs Zeigen des Entstehungsprozesses: sehr, sehr interessant. Ich bin am Schluss an der Reihe..
    liebe Grüsse aus der Schweiz und Postkunstdank!! Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Auch von mir ein Danke für die schöne Adventspostkarte!

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ja vielleicht supertolle Ergebnisse! Schön, dass du uns gezeigt hast, wie der Winterwald entstanden ist!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Sehr feine Karten sind da entstanden. Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  11. Diese Kleisterpapier-Abrisse gefallen mir total gut, prima Idee, liebe Ela! Richtig schön wirken auch die Abdrucke der Tannenzweige, eine so ganz wunderschöne Mark Making-Landschaft! Ganz ehrlich, auf Tannenstempel und Sterne hättest du gut verzichten können!
    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Ein feiner Winterwald ist da entstanden und interessant das making of... Nebenbei, mich stört es überhaupt nicht, wenn die markmakings nicht im Zusammenhang mit dem Thema Advent oder Weihnachten stehen. Im Tee-Adventskalender ist ja auch nicht nur Weihnachtstee ;-). Lieben Gruß und nun kannst du dich ganz entspannt zurücklehnen und nur noch genießen... - Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. Ich freue mich, dass auch eine Karte bei mir gelandet ist. Ich finde die Schwarz-weiß-Post sehr interessant.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Hallo! Ich finde Deine Karte wirklich super gelungen und ich habe sie auch pünktlich im Briefkasten gehabt! Ich finde die verschiedenen Materialien sehr spannend, vor allem auch die verschiedenen Strukturen! Vielen lieben Dank!! Liebe Grüße. Simone

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars und/oder Abonnements von Folge-Kommentaren akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch, zur Übersicht und für statistische Zwecke personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert.
In meiner Datenschutz-Erklärung (https://papiergemetzel.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass hier neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Internet-Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.