Montag, 16. April 2018

Der Trick mit dem mehrfarbigen Naturdruck

Naturdruck kennen die meisten von euch wohl schon: man färbt ein schönes Blatt von einem Baum seiner Wahl, am besten mit Acryl- oder Linoldruckfarbe und einer Farbrolle. Das Blatt wird mit der eingefärbten Seite auf ein Papier gelegt, zum Schutz kommt noch ein sauberes Papier darüber und dann erfolgt der Abdruck durch vorsichtiges Darüberstreichen  mit den Fingern oder einer sauberen Walze. Glattes Papier gibt die feinen Blattgerippe besser wieder als Aquarellpapier, wie ich es hier verwendet habe.
 
 
Man kann den Abdruck statt mit einer sauberen Walze auch mit einer Farbrolle machen, die gleichzeitig mit dem Andruck des Blattes auch eine zweite Farbe auf das Papier überträgt. Auf diese Weise ergibt sich ein kolorierter Hintergrund.
 
 
 
Das war mir alles zu wenig. Nach einiger Grübelei kam ich endlich auf den ultimativen Trick, wie ich noch mehr Farbe ins Blatt bringen kann. Und wie ich das gemacht habe, verrate ich hier.
 
Ich suchte mir ein Blatt mit deutlich ausgeprägtem Gerippe und bemalte es komplett mit einer hellen Farbe und einem PINSEL auf der Seite, auf der das Gerippe erhaben, also nicht vertieft ist. Danach rollte ich mit dunklerer Farbe vorsichtig über das Blatt, um möglichst nur das Gerippe mit dem Farbroller zu erwischen. Die beiden Farben müssen eher trocken sein und sich von ihrer Konsistenz her nicht so gerne vermischen. Ich habe Acrylfarbe, aqua Linoldruckfarbe und aqua wash Tiefdruckfarbe in verschiedenen Kombinationen verwendet, wobei meine tolle Hintergrundfarbe in metallic Acryl im Kontrast mit den stumpfen Farben des Blattgerippes und der teilweise golden schimmernden Blattfarbe hier leider nicht zu sehen ist. Vielleicht hätte ich für ein noch schärferes Ergebnis auch eine nicht wasserlösliche Ölfarbe verwenden sollen, aber ich scheute die aufwendige Reinigung der Gummirolle. 
 

 

Damit möglichst Viele sich daran versuchen können, verlinke ich meinen Trick bei Susannes Papierliebe am Montag. Hausaufgabe an alle: Gestaltet einen mehrfarbigen Naturdruck in Frühlingsfarben!
 
 

Kommentare:

  1. Wow - das sieht toll aus! Sehr gelungen, liebe Ela, und danke für diese tolle Verlinkung! Das muss ich auch mal wieder tun, vielleicht starte ich aber besser mit einem normalen Abdruck, um wieder in Übung zu kommen ;-) Und Rosa wird hoffentlich dich nicht abschrecken :-) Es muss ja nicht alles in rosa sein. Ein Element genügt. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. sehr, sehr toll geworden, lieb ela!! mal sehen, ob ich die hausaufgabe diese woche noch erledigen kann ;)! die anleitung ist jedenfalls vom feinsten!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Ah, kommt mir doch bekannt vor. Ich hatte die Sache ganz vergessen. Schön, dass es dich weiter beschäftigt hat und du deine Ergebnisse teilst. Sieht gut aus!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen