Montag, 12. Februar 2018

Gesichter machen – Folge 2

In Folge 1 habe ich euch letzte Woche einige brave Gesichter-Modifikationen gezeigt, um euch sanft einzustimmen auf das Thema. Heute geht es ein Stück weiter in Richtung „entartete Kunst“.

Ein Schnitt und schon ist nichts mehr wie es war. Man kann auch sagen: Schnipp-schnapp, alles ab! Ein riesen Spass. Ich glaube, nächste Woche kommt Folge 3!

Das gleiche Augenpaar auf immer anderen Unterteilen.










Bei Susannes Papierliebe am Montag sammeln sich in diesem Monat noch viele andere Beiträge zum Thema Gesichter. Guck mal rein.


Kommentare:

  1. Das ist großartig und macht noch größere Lust, das selber auszuprobieren, Ela. Ich danke dir fürs Verlinken! Man merkt dir den Schnippelspaß richtig an!
    LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  2. Es ist beeindruckend, wie sich die Bilder verändern. Toll!

    AntwortenLöschen
  3. Ha, da sind ja unter deiner Schere so einige Aliens entstanden, sehen ganz irre aus!
    ... ja, und ich kann mir gut vorstellen, dass es süchtig macht, neue Kreationen zu schaffen!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. da merkt man, dass du riesenspaß am verfremden hattest!! mein lieblingsbild ist das mit dem katzenaugen - da könnte man bestimmt noch einige andere tierchen nutzen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Sehr witzige Gesichter sind bei deiner Schnippelei herausgekommen. Das mache ich auch immer mit meinen Schülern.
    Ich bin gespannt auf Folge 3 und schicke herzliche Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars und/oder Abonnements von Folge-Kommentaren akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch, zur Übersicht und für statistische Zwecke personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert.
In meiner Datenschutz-Erklärung (https://papiergemetzel.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass hier neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Internet-Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.