Freitag, 16. März 2018

15fünfzehn – Alben mit Format


Liebe Christine,

wie ich dir bereits mitgeteilt habe, gefällt mir deine Idee der 15fünfzehn-Hefte hervorragend, und so konnte ich mir nicht verkneifen, meine wichtigen Arbeiten liegen zu lassen und mir schnell auch solch ein paar Rohlinge zu bauen.




Letzte Woche hatte ich bereits ein dickeres, stabiles Blanco-Album 15/15 mit Leinwandcover in Koptischer Bindung angefertigt, um darin Collagen zu machen, wenn wir wieder alle gemeinsam um einen Tisch herum sitzen und schnibbeln und kleben was das Zeug hält. Aber die Sache mit den dünnen Heftchen, die von vorne bis hinten komplett zu nur einem Thema gestaltet werden, hat ihren Reiz und dem konnte ich mich nicht entziehen.



Ich stellte also 6 Heftchen aus je 3 Seiten Druckerpapier her, geschnitten auf 15 x 15 cm, mittig gefalzt und ummantelt mit etwas festerem Karton. Dann zusammengenäht mit wenigen Stichen in Fadenheftung. Die quetschte ich zwischen andere unfertige Projekte und widmete mich wieder den Dingen, die dringend waren - naja, erstmal.

Vor wenigen Tagen überfiel mich dann der Gedanke an einen Schuber, in dem alle 15fünfzehn Heftchen und vorerst auch das koptisch gebundene Album Platz haben, bis die Lagen zu dick werden oder bis ich noch viel mehr der kleinen Heftchen brauche, weil die ersten irgendwann ja dann mal voll sind. Ich nahm all mein Gehirnschmalz zusammen und aus Rechnen, Messen und Rumprobieren wurde eine Box mit Magnetverschluss, die jetzt zwar noch genau so jungfräulich und schmucklos ist wie die Alben darin, aber das ändert sich sicher.











Ich hoffe, liebe Christine, du freust dich, dass deine Idee auf so fruchtbaren Boden gefallen ist. Das quadratische Format gefällt mir wirklich super gut. Wollen wir mal abwarten, wie es weitergeht. Ich wette, der nächste Impuls wird nicht lange auf sich warten lassen.

Bis bald und liebe Grüße
ela

Kommentare:

  1. Das hier sieht ja schon leer absolut klasse aus....aber wenn die Heftchen erst mit Themenbildern gefüllt sind... da hast du dir aber schon einmal einen guten Grundstock gelegt und kannst loslegen! Und mit der Magnetbox hast du dir gleich perfekte Aufbewahrung für die Heftchen gebaut. Der Textilbezug macht die Schachtel besonders edel, gefällt mir sehr!
    Oh je, auch Hals und Husten bei dir...so fing es bei mir auch an...aber vielleicht bekommst du es ja noch in den Griff. Alles Gute - Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Toll, diese Box! Und eine Idee, die ich mir merken werde. Aber die Arbeit an meinem Bäumeheftchen ist momentan ins Stocken geraten.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ich sage nur: WOW!!!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Du scheinst ja gerade den absoluten Kreativschub mit Mega-Energie zu haben. Ganz toll der Schuber und die Hefte. Bin so gespannt, wie sie sich weiter entwickeln. Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars und/oder Abonnements von Folge-Kommentaren akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch, zur Übersicht und für statistische Zwecke personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert.
In meiner Datenschutz-Erklärung (https://papiergemetzel.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass hier neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Internet-Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.