Mittwoch, 8. Februar 2017

Muster Mittwoch – 2/2017 - Rauten

   
Jetzt mustert sie auch noch!!! Tatsächlich - in diesem Jahr hat mich der Challange-Bazillus erwischt. Nachdem ich bereits für den  1/12tel Blick und die 5-Minuten-Collage mit der Kamera um mich schieße, kann ich es nicht lassen, auch Michaelas Muster-Mittwochs-Herausforderung anzunehmen. Es geht darum, zu einem monatlich wechselnden Thema etwas Selbstgemachtes oder selbst Entdecktes zu veröffentlichen. Ob gezeichnet, digital gestaltet, gestempelt, geschnitzt oder geklöppelt ist dabei egal. So verknüpft sich eine reiche Palette von Möglichkeiten in ihrer Linksammlung.
    


Mein Beitrag für Februar zum Thema RAUTEN ist ein gefalteter und regelmäßig eingeschnittener Karton. Je nach Lichteinfall und Betrachtungswinkel ergeben sich unterschiedliche, faszinierende Effekte. Manch ein Bild wirkt wie eine Optischen Täuschung, wenn die Dimensionen im Raum zwangsläufig durch die Fotografie auf zwei reduziert werden, das Auge keinen Bezug zur Tiefe findet und/oder das Gehirn noch keine Erfahrungswerte abgespeichert hat.
   


Wenn ihr mehr erfahren möchtet, kann ich euch Paul Jackson empfehlen. Er ist der absolute Guru in Sachen Papierfalten und Pop Ups mit mehreren Studienabschlüssen aus dem Bereich der Bildenden Kunst. Seine Werke sind in Galerien und Museen auf der ganzen Welt zu sehen. Man kann aus seinen über 30 Büchern zum Thema Papierkunst lernen und dabei in wunderschönen Fotos schwelgen.

Ich bin gespannt, unter welchem Motto im nächsten Monat gemustert wird. Den Januar-Beitrag werde ich nachliefern, brauche aber noch Zeit für die Material-Sammlung.
     

Kommentare:

  1. Wow, ist das toll! Das ist Kunst, so perfekt geschnitten und wunderschön fotografiert. Es freut mich riesig, das du mitmusterst, Spülen und Wäsche wird überschätzt.
    Musterdank und viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja großartig aus, toll! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Sehr coole Idee mit dem Papierfalten und klasse fotografiert!
    Damals, im Studium gab's auch einmal einen Papierkurs, wo ganz ähnliche Geschichten dabei herauskamen... aus dieser Zeit besitze ich sogar noch mein langes, schweres Stahllineal.
    Beste Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt! Der geschnittene Karton, die entstandenen Muster und die Fotos. Und die Erklärung dazu ist super!
    Liebe Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. ich bin ja gänzlich fasziniert von deinen kartonfotos - einfach genial, was sich aus einigen schnitten ergeben kann. beim letzten bild komme ich gar nicht mehr mit, weiß nicht, wo schnitt und wo kanten sind... sehr toll!!
    schön, dass du hier mitmachst!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Ganz ganz grosse Klasse! Kaum zu glauben, dass es sich bei diesen wunderschönen Bildern "nur" um fotografierten Karton handelt... bin begeistert! Werde auch diese Challenge gespannt
    verfolgen, liebe Grüsse, Bogi

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön! Ich bin total fasziniert von der Fülle der Ideen zu dem Thema "Raute".

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin baff. Das sieht einfach klasse aus! und fantastisch fotografiert! Abendgrüße, Eva

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ela,
    jaaa das waren genau meine Gedanken :) Jetzt mustert sie auch noch! Aber tolle Idee und tolle Fotos. Und der Haushalt ? Egal, was muss das muss. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  10. ich bin hin und weg... ich hab ja zwei linke Hände, wenn es ums falten geht, umso ehrfürchiger staune ich hier. sagenhafte Fotos und rautenmusterung!
    lg, johanna

    AntwortenLöschen
  11. Himmel hilf, beim letzten Bild habe ich ganz schön gebraucht, um mich zu orientieren - wunderschön, toll fotografiert, da kann man sich ja komplett drin verlieren! Vor meinem geistigen Auge wachsen da riesige futuristische Städte empor. Wunderschöne Arbeit!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  12. Sehr interessante und kunstvolle Rauten hast du gefunden, und die Fotos sind klasse gworden! Danke für den Tipp, den Künstler schaue ich mir mal genauer an :) Liebe Grüße Joya

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden netten, ehrlich gemeinten Kommentar. Applaus ist das Brot des Künstlers ;-)

Mit dem Absenden eines Kommentars und/oder Abonnements von Folge-Kommentaren akzeptierst du, dass Google zur Vermeidung von Missbrauch, zur Übersicht und für statistische Zwecke personenbezogene Daten wie Username, Blogadresse, eMail- und IP-Adresse, Datum/Uhrzeit und natürlich deinen Text speichert.
In meiner Datenschutz-Erklärung (https://papiergemetzel.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) finden sich nähere Infos dazu.

Du willigst ein, dass hier neben deinem Kommentartext auch dein Account-Name mit Avatar/Foto sowie die Internet-Adresse deiner Website angezeigt werden, wenn du mit deinem Profil eingeloggt bist.